Kategorie: Workshops

Vermessung einer Dachlandschaft // LoD2 im Vergleich

Für viele Fragestellungen können Planer in Deutschland auf offizielle Vermessungsdaten von amtlichen Stellen zurückgreifen. Sie sind preiswert, benötigen wenig Speicherplatz & Rechenleistung und können gut für einfache Modellbildung genutzt werden.

Für höhere Genauigkeiten der Vermessung für Planung und Analyse empfehlen wir die Einbindung photogrammetrischer Messverfahren. Sie schließen die Lücke zur deutlich kostenintensiveren Laser-Befliegung und erzielen im hier gezeigten Beispiel maximale Abweichungen von 6.5mm und 10mm (Lage und Höhe).

Im Screen-Video auf unserem Youtube-Kanal zeigen wir einen schnellen und einfachen Vergleich zwischen beiden Datensätzen, um unseren Kunden die Entscheidung zur jeweiligen Datenart zu erleichtern. Die Farbskala stellt die Abweichungen grafisch dar, wobei Rotwerte für höhere Distanzen zwischen den Modellen stehen. Der Vergleich lässt auch separate Anzeige für jeweils eine der drei Achsen XYZ zu.

Hier wurde bewusst kein hochwissenschaftlicher Ansatz gewählt und ein schnell berechenbarer Punkt-zu-Punkt-Abstand als Vergleichsmethode genutzt. So unterliegen LoD2 Daten in der Realität in vielen Fällen einer noch höheren Ungenauigkeit, da sie trotz Abweichungen (bspw. zur Dachkante) im Punkteraum der Vergleichspunktewolke liegen. Um diese Abweichungen exakt zu ermittelt kann die photogrammetrische Punktewolke im Vorfeld durch algorithmenbasierte Kanten- und Linienerkennung vereinfacht werden.

Diese und andere Analyse-Tools geben wir Ihnen in unserem Advanced-Workshop an die Hand.